Elsterperlenweg I

Eine wild-waldige Trekkingtour


Der Plan und die Unplanbarkeiten + Tag und Nacht 1

„seid ihr echte Trekker?“ – „Nein, wir wandern nur mehrere Tage und schlafen irgendwo draußen“.

Das war Rocco’s Antwort auf die Frage des netten Kellners im Greizer Schlossparkcafé

Ja, was war das denn nun?
Genesungsspaziergang mit Rucksack, Hundewanderung, Konditionstest am Berg, Wildcampen ohne Zelt, Lostplacetrip, GeocacheTour, Urbansurvival, Pilzsammelei, Wassergewinnungstest – kurzum: eine wild-waldige Trekkingtour


Wir haben Urlaub genommen und wollten in 4-5 Tagen den Elsterperlenweg laufen, mit Hund „Shlomo“ und allem was es braucht in den Rucksäcken, ohne feste Unterkünfte. Soweit so gut. Zur Abreise stand eine kranke Foxy unter Ibuprofen und Antibiotika und der Hund hat Dank Brombeerdorne gehumpelt und sich nicht helfen lassen…

Super Vorraussetzungen, aber mit der Option, auch vernunftsgemäß abbrechen zu dürfen, sind wir optimistisch losgelaufen.


Vornweg: Wir haben den Weg gut geschafft und genießen können, sind alle gesund angekommen, alles war bestens ausgeschildert und wir bekamen überall (von Menschen und dem Regen) unseren Wasservorrat aufgefüllt.


Der Weg

Der Rundwanderweg führt beidseitig entlang der Weißen Elster von der Residenzstadt Greiz, der Perle des Vogtlandes, über Neumühle nach Wünschendorf, der Pforte zum Elstertal, und zurück über Berga/Elster wieder nach Greiz. Auf dem Weg durch das wildromantische Tal der Weißen Elster kommt der Wanderer vorbei an verträumten Dörfern, geschichtsträchtigen Orten und einzigartigen Bauwerken. Reizvolle Panoramaaussichten geben den Blick frei auf eine interessante Mittelgebirgslandschaft. Eine Besonderheit des Weges sind seine Querverbindungen.
Quelle: http://www.elsterperlenweg.de


Tag 1: Vom Outdoorcamp Berga über Wünschendorf in den Wald irgendwo vor Clodra

Wir haben am Sonntag, 15.9. gemütlich unsere Rucksäcke gepackt. Drin ist Bad, Brot, Bett und etwas Technik. Feste Etappen und Nachtlager gab es nicht, wir haben den Weg einfach auf uns zu kommen lassen. Bei sonnigen 24 Grad sind wir im Outdoorcamp (auf der Karte: am Schloßberg) nördlich von Berga losgelaufen in Richtung Wünschendorf.
Vorbei am verlassenen Feriendorf und dem Stausee Albersdorf sind wir ins Elstertal hinabgestiegen. Auf den fahrradgerechten Wegen am Fluss war an dem Tag recht viel Publikumsverkehr. Umso besser, dass wir dann auf den kleinen Pfaden die Hänge hinauf wieder recht einsam unterwegs waren und die Ruhe im knorrigen Eichenwald genießen konnten. Ein besonders schöner Abschnitt ist der Zehnmarkweg, mit schmalen, steinigen Pfaden und herrlichen Aussichten ins Elstertal.


Nahe Großdraxdorf befindet sich der Weiberstein – dort gab es einst eine Höhensiedlung. Heute hat man wunderbaren, geschichtsträchtigen Aus- und Einblick.

An der Teufelskanzel sahen wir von Weitem die roten Felsen der Steinbrüche Hüttchenberge. Serpentinenartige Pfade führten wieder ins Tal. Die Steinbrüche (südlich von Wünschendorf) wollten wir uns von unten ansehen. Ein eindrucksvoller Anblick! Den dort verorteten Geocache konnten wir aber nach langer Suche leider nicht finden.


In Wünschendorf haben wir die Weiße Elster überquert und sind in der Gondelstation auf eine schöne Pause und kleine Stärkung eingekehrt.


Nach Wünschendorf haben wir wieder steile Wege erklommen und folgten der Elster nun in Richtung Süden. Zwischen dem Silberberg und Clodra haben wir uns zur Dämmerung ein Nachtlager am Wegesrand gesucht. Entstanden ist ein Bett aus Reißig und Gras, das sehr bequem gewesen ist. Nur der helle Vollmond hat den Schlaf der Foxy etwas gestört.
Morgens gab es kleines Frühstück und Kaffee vom Gaskocher und dann ging es weiter Richtung Clodramühle.


Hier gehts zu Teil 2Eine SchatzSuche [Über Mühlen & Burgen in den Heizungskeller]

Vorschau:

ElsterperlenWeg 2


Ein Kommentar zu „Elsterperlenweg I

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s