• Allgemein,  Literatur,  WaldHandwerk,  WaldKüche

    Selbstgeschnitzt — natUR-instinkte

    vom Löffel bis zum Rindentopf Bushcraft-Küchensachen selber machen Hier gehts zum Buch Beschreibung Bushcraft und Waldhandwerk heißt auch, Vieles aus Naturmaterialien selber zu machen. In der Outdoor-Küche kann z.B. aus Wurzeln und Zivilisationsmüll eine ganze Küchenausstattung hergestellt werden. Wie das funktioniert, wird in diesem Buch mittels bebilderter Schritt-für-Schritt-Anleitungen zum Schnitzen und Werken anschaulich vorgeführt – perfekt zum Nachmachen! Video zum Buch

  • Camp,  Mensch

    5. Thüringer Outdoortreffen

    7.-9.6.2019 in Berga/Elster – Jeder darf teilnehmen. Mann, Frau, alle anderen 40 Geschlechter, Kind, Hund – Eintritt ist frei. – Nur die einzelnen Kurse kosten etwas. – Wer noch einen Kurs anbieten möchte, meldet sich bitte bei mir. – Das Treffen lebt von euch. Jeder darf Sachen verkaufen oder vorstellen. – Jeder darf Werbung für sich und sein Hobby machen. – Workshops sind gerne gesehen. – Bringt mit, was ihr habt. – Ladet eure Freunde ein und bringt viele freundliche Menschen mit. – Es herrscht Selbtsversorgung – vor Ort gibt es kein Trinkwasser – das müsst ihr bitte selbst mitbringen. Natürlich könnt ihr gern großzügig Leckereien oder Testenswertes mitbringen und…

  • Kräuter,  Natur,  WaldKüche

    Grünzeug im Frühjahr

    Essbares, Giftiges und anderweitig-Schönes von Wald und Wiese Der Bärlauch Bärlauch wächst zwischen März und April oft in großen Gruppen und kann sich wie ein grüner Teppich im Wald ausbreiten. Häufig stehen auch die giftigen Doppelgänger (Herbstzeitlose, Maiglöckchen) ganz in der Nähe.Knickt man die Mittelstrebe des Bärlauch-Blattes, hört man ein deutliches Knacken – das hat keine der Pflanzen, die mit Bärlauch verwechselt werden könnten. Rathwulfen Bushcraft hat zur Bestimmung von Bärlauch ein gutes Video (in english) gemacht: „Wie identifiziert man Bärlauch richtig und unterscheidet man den von den prominentesten Doppelgängern? Bitte sammelt und esst auch nur das, was ihr zweifelsfrei bestimmen könnt! Bitte sorgt auch dafür dass ihr beim Sammeln…

  • Bettgeschichten,  Fux-Geschichten,  Mensch

    Winterbiwak – neues Jahr, neues Glück

    [von Foxy] was zuvor geschah … alice im wunderland [februar’18] Mein kleiner Erfahrungsbericht vom ersten Winter-Übernachtungsversuch – FoxyImprovisationsvariante Irgendwo in Brandenburg: Ein Selbstbau-Windschutz aus Kieferngeäst und Tarp / Plane für 2 Personen dienten als Windschutz und Dach. Schlafsack: ich hab meinen 3-Jahreszeiten-Schlafsack mit einem dünnen Fleece-Inlet ausgestattet, das Ganze samt Klymit static V-insulated (R-Wert 4,4) in nen günstigen Biwaksack (irgendein Plastikteil für 30€ ausm Internet bestellt) gepackt. Das hat gerade so gepasst, dass ich gut reinpasste und es nicht zu eng war – das hab ich vorher zu Hause getestet. NACH der Aktion hab ich mal geguckt, was es mit den Temperaturangaben auf dem Schlafsack auf sich hat: da stellte…

  • Bettgeschichten,  Fux-Geschichten,  Mensch

    Rückblick: mein erstes Mal

    Foxy meets bushcraft – Outdoorcamp Berga – Juni’17 Draußen war ich schon immer: Dorfkind, Pilzesammeln, am Feuer hocken, Angeln, Klettern, Paddeln, Camping, Geocaching etc… Dann bin ich auf diversen Videokanälen gelandet und auch bei einer Videoeinladung zum 3. Thüringer Outdoortreffen hängengeblieben. Und ich fühlte mich eingeladen.Ein paar Ideen hatte ich da schon, mal mit weniger als einem Zelt draußen zu schlafen (Erstversuch) – und ich wollt mir nicht zuerst tolles, teures Zeugs kaufen, bevor ich die Dinge aus den waldläuferischen Videos mal versuche. also auf zum Treffen.. der Plan Ich hab mir ein defektes Zelt geschnapt und die Bodenplane samt Ösen herausgeschnitten = Tarp. Ein Schlafsack lag rum. Rucksack und…

  • WaldHandwerk

    Schilfmatte

    Flechterei mit Röhricht Material: Röhricht – allgemein hochwüchsige krautige Vegetationsbestände am Rand von Gewässern Flechten = coole Pilz-Pflanzen-Symbiose, aber hier ist gemeint, mehrere Stränge / Bündel / Fasern oder Ähnliches aus einem biegsamen Material regelmäßig ineinander zu schlingen. Mit Fleiß und Geduld entsteht so eine Matte aus Schilf.

  • Allgemein,  Mensch

    Hey Leute, kauft weniger! — Blog der Schweizer Wanderwege

    Nachhaltigkeit ist derzeit das grosse Thema in der Outdoorbranche. Das zeigte sich einmal mehr während meines Besuchs an der ISPO* in München anfangs dieser Woche. Doch wie handelt man nachhaltig? Ganz einfach: Man konsumiert weniger. Eigentlich hören dies die Hersteller von Wanderausrüstung überhaupt nicht gerne, denn sie wollen ja vor allem eines: Verkaufen und damit […] Hey Leute, kauft weniger! — Blog der Schweizer Wanderwege

  • Natur,  Pilz,  WaldHandwerk

    Messerscheidenpilz

    Experimente mit Birkenporling 2.0 Birkenporling als Werkstoff Ein getrockneter BiPo ist erstaunlich leicht, wird recht hart und lässt sich gefühlt wie Gips oder festes Styropor verarbeiten. Messer vs. Säge Dickere BiPo-Stücke mit dem Messer zu zerteilen ist eine kleine Herausforderung, weil das Material des Pilzes so griffig ist [deswegen ist er ja so toll als Scheide geeignet] – aber geschnitten gibts glattere Schnittflächen. Es bietet sich an, den BiPo schon im frischen Zustand in die gewünschte grobe Form zu schneiden und die Röhrenschicht zu entfernen – damit spart man sich einiges an Mühe bei der späteren Weiterverarbeitung. Wie wird der BiPo nun zur Messerscheide / zum Scheidenpilz Man nehme ein…

  • Pilz,  WaldKüche

    Birkenporling-T

    Als kalter Sud oder heißer Aufguss Es gibt umfänglich Infos zum Finden, Verarbeiten und Nutzen des Porlings; das sparen wir uns hier. In erster Linie ist er ein Heilpilz – und was gesund ist, ist nicht immer lecker … Hier allerdings war der Geschmack erstaunlich angenehm. Pilzig eben – aber wenn man mit Pilzigem rechnet, ists echt ganz lecker. Und auch die „Wald-Not-Variante“ wurde getestet. Einfach Stückchen so wie sie vorliegen ins kalte Wasser geben – warten – kosten: selbes Ergebnis wie oben, nur eben in kalt 🙂 Fazit Für ein leckeres Getränk im Wald gibts sicher empfehlenswertere Zutaten. Aber wenns auf die Heilwirkung ankommt, ist der Geschmack kein Hindernis.…

  • Fux-Geschichten,  Mensch

    Frühlingsausflüge 1.0

    kurzweilige Mitnahme in den Vor-Frühlingswald aus gesammelten Februarausflügen [-Foxy-Feb’19] Die zweite Februarhälfte hat für mich das erste mal in diesem Jahr matschfreie, trockene Waldnächte ermöglicht. [Vorgeschichte: Winterbiwak-neues-jahr-neues-Glück] Die ersten Schmetterlinge, Frühjahrsblüher neben gefrorenen Gewässerrändern, erste Barfußlauferei, sternenklare Nächte – toll! Ich hatte die glückliche Gelegenheit wieder dahin zu reisen, wo alles anfing … naja, zum Ort meines ersten Outdoortreffens nach Berga/Elster in Thüringen [siehe auch mein-erstes-mal].Im Juni 2017 sah mein spartanischer Versuch mit „Müll“ von zu Hause übrigens so aus: Das Camp diente diesmal nur als Treffpunkt und Zunderbombenwerkstatt inkl. Kaffee von der Feuerstelle. Im Wald gab es auch schöne Plätze zu entdecken, der KiefernShelter stand schon und ich hatte…